Harze & Hölzer

Beim Räuchern mit Hölzern und Harzen werden Kräfte freigesetzt die klar und rein duften. Es sind Kräfte die der unseren sehr verbunden sind. Sie bringen uns unserer selbst ein Stück weit näher. Es ist die Kraft vom Baum des Leben welche in der nordischen Mytologie auch unter dem Namen Yggdrasil bekannt ist. Wir Menschen stehen dem Baum in seiner Lebensform am nächsten. Durch ihn gewinnen wir Energieen von denen wir in unserer Lebensweise schöpfen können. Es ist daher auch kein Wunder das Lagerfeuer mit gesammeltem Holz aus dem Wald uns einen Zugang zu unserem höheren selbst verleiht. Beim Lagerfeuer entsteht eine Stille die dadurch ausgelöst wird das wir uns auf das spirituelle Geschen was beim Feuer entsteht, fixieren. Ganz unbewusst verbinden wir uns mit unserem Bewusstsein. Von einer Beobachtung die wir beim Lagerfeuer alle schon einmal gemacht haben möchte ihnen nun ein wenig erzählen. 

Beim Verbrennen von Holz entsteht nach einer gewissen Zeit ein weißer Schleier der dem Farbton von weißem Salbei ein wenig ähnelt. Amerikanische Urfölke schminken sich während ihrer Zeremonien mit einem ganz ähnlichen Farbton. Beim Anblick entstehen Schwingungen die uns an die Geisterwelt erinnern. Kein Wunder also weswegen weißer Salbei zur Austreibung böser Geister verwendet wird. Nach einer gewissen Zeit verweht dieser weiße Schleier der beim Feuer mit Holz entsteht im Winde. Was bleibt ist Dunkelheit (schwarze Asche) man könnte auch sagen der Schatten des Baumes. Was während des Lagerfeuers zum Himmel empor stieg und dem Holz seine ursprüngliche Masse verliehen hat ist Geist und Seele. Sie wurde durch das Feuer von der körperlichen Masse des Baumes getrennt. Jetzt wird es spannend und erkenntissreich. Alles was am Ende existenziellen seins übrig bleibt ist der Schatten. Jedes Wesen ist gefüllt von Licht und Schatten (gut und böse). Beim Verbrennen bleibt der Schatten (das Böse) hier auf Erden. Das Licht welches jedem Lebewesen hier auf Erden ursprüngliche Form verleiht steigt zum Himmel empor und wird von der Atmosphäre (dem Universum) aufgenommen. Beim Verbrennen an sich werden wir befreit von dem was wir hier auf Erden das Böse nennen. Das Universum nimmt nur gutes auf. Beim Räuchern mit Hölzern und Harzen entstehen Kräfte die unser inneres Licht aktivieren und uns Bewusstsein verleihen. Der Duft der beim Räuchern mit Holz und Harz entsteht ist so kraftvoll das wir in der Lage sind Geist und Seele so zu aktivieren das wir unserem Schatten ein weißes Licht verleihen. Man könnte auch sagen eine Verwandlung vom Schatten entsteht. Dunkelheit wird in Licht umgewandelt. Dämonische Kräfte verlieren ihre Existenz und werden von Mutter Erde aufgenommen. Das Feuer welches wir mit Vernichtung schnell in Verbindung bringen ist gar nicht so böse wie es scheint. Feuer stellt das Gleichgewicht wieder her. Es verleiht Ursprünglichkeit, trennt Körper, Geist und Seele voneinander. Neubeginn kann nun entstehen. Gäbe es nicht das Ende vor dem wir uns so fürchten würde eine Existenz hier auf Erden gar nicht stattfinden.

Beim Räuchern mit Holz symbolisieren wir die Kraft zu besitzen für einen neuen Anfang. Wir sind bereit neu zu beginnen. Seit es unseren Planeten gibt wird dieser vom Feuer bewohnt. Zu Zeiten in der es die unsere Lebensform wie es sie heute gibt noch nicht gab stand einem Neubeginn nichts im Wege. Heute versuchen wir Menschen den Neubeginn mit allen Mittel zu verhindern. Das ist auch der Grund dafür weswegen unser Leben im Chaos verweilt. Wir lassen keinen Neubeginn zu. Doch wir für uns im stillen Kämmerlein können durch das Räuchern mit Holz und Harz einen Neubeginn symbolisieren. Auch entstehen beim Räuchern mit jeweiligen Hölzern besondere Kräfte die wir uns zu Nutzen machen können.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 7 von 7